Klinik für Strahlentherapie – Radioonkologie

NEUE WEBSITE

Teletherapie

Teletherapie ist die am häufigsten genutzte strahlentherapeutische Behandlungsform: Hierbei wird der Tumor aus einer gewissen Entferung mittels starker Röntgenstrahlen bestrahlt. 

Wie läuft die Behandlung ab?

In einem ausführlichen Gespräch informiert unser Team Sie über die Teletherapie, mögliche Nebenwirkungen und die Dauer der Behandlung. Je nach Erkrankung führen wir die Teletherapie über mehrere Wochen täglich durch. Unsere Strahlentherapeutinnen und - therapeuten planen den Behandlungsablauf präzise, um die zu bestrahlende Körperregion möglichst genau zu erreichen und gesundes Gewebe zu schonen. Während der Behandlung liegen die Patientinnen und Patienten auf deinem Bestrahlungstisch. Das Gerät dreht sich um sie herum und bestrahlt präzise aus verschiedenen Richtungen. 

Behandlungstechniken

Bei der Teletherapie kommen verschiedene Techniken zum Einsatz, um die Behandlung möglichst präzise, schnell und gut verträglich durchzuführen. Zu den Techniken gehören die bildgeführte Strahlentherapie (Image guided radiotherapy - IRGT) und die Intensitäts modulierte Strahlentherapie (intensity modulated radiotherapy - IMRT). Diese modernen Techniken können wir mir jedem Gerät am UKM durchführen.

Die IMRT ist ein modernes Radiotherapieverfahren, das über das Maß der üblichen Techniken hinaus eine hochpräzise Bestrahlung von Tumoren und eine hervorragende Schonung von gesundem Gewebe erlaubt.

Besonderheit

Bei dieser Therapieform, für die eine sehr aufwendige Bestrahlungsplanung unter Zuhilfenahme modernster bildgebender Verfahren (CT, MRT und PET/CT) notwendig ist, werden statt der üblichen 2-4 Bestrahlungsfelder z. B. 50 Bestrahlungsfelder verwendet. Alle Felder kommen bei jeder einzelnen Therapiesitzung zur Anwendung.

Anwendungsgebiete

Besondere Anwendungsgebiete sind zum einen Bestrahlungen in der Behandlung des Prostatakarzinoms. Dabei können sehr hohe Bestrahlungsdosen unter bestmöglicher Schonung des Darmes und der Blase gegeben werden. Zum anderen ist die Therapie bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumoren besonders sinnvoll, bei denen das Risiko der strahlentherapiebedingten Mundtrockenheit und der Schädigung der Zähne stark reduziert werden kann. Weitere mögliche Anwendungsgebiete der IMRT sind die Therapie bei Brustkrebs, bei Tumoren im Kindes- und Jugendalter, bei Tumoren an besonders kritischen Stellen wie zum Beispiel am Auge oder am Rückenmark sowie bei einer Zweitbestrahlung in einem vorbehandelten Gebiet.

IMRT der Prostataloge

 
 
 
 

Kontakt

Klinik für Strahlentherapie - Radioonkologie

Univ.-Prof. Dr. med. Hans Th. Eich
Klinikleitung
Albert-Schweitzer-Campus 1, Gebäude A1
Anfahrtsadresse: Albert-Schweitzer-Str. 33)
48149 Münster

T1 +49 251 83-47384
T2 +49 251 83-47385
F   +49 251 83-47355

hans.eich(at)­ukmuenster(dot)­de
strahlentherapie.ukmuenster.de

About the Department of Radiation Oncology

Bildversand ans UKM

Mitglied im WTZ Netzwerkpartner Münster