Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, -psychosomatik und -psychotherapie

NEUE WEBSITE

Schwerpunkte

Um unseren Patienten bestmöglich zu helfen, ist unser Behandlungskonzept störungsspezifisch und familienorientiert. Störungsspezifisch bedeutet: Wir beschäftigen uns mit den individuellen Problemen unserer Patienten, ihrer Gedankenwelt und ihren Werten, ihrer sozialen Umwelt und ihren Beziehungen. Gemeinsam mit unseren Patienten versuchen wir Probleme zu ermitteln, zu verstehen und zu respektieren und eine Lösung zur Veränderung zu erarbeiten. Familienorientiert bedeutet: Wir sind uns bewusst, dass wir nur gemeinsam mit Eltern und Bezugspersonen Therapieerfolge erzielen können. In der Familie werden erste Bindungen erfahren, lebenslange Verbindungen geknüpft, soziale Einordnung und Eigenständigkeit gelernt und erprobt. Daher binden wir die Eltern unserer Patienten in die gesamte Behandlung – von der Diagnose über die Behandlung und die Vorbereitung auf den Alltag – mit ein.  


In der Kinder- und Jugendpsychiatrie bieten wir vollstationäre und teilstationäre Behandlungen an. Bei der vollstationären Behandlung befinden sich Jungen und Mädchen auf gemischten Stationen. Bei der teilstationären Behandlung nehmen die Patienten tagsüber am Therapie-Programm teil und kehren abends in ihr familiäres Umfeld zurück. 

Behandlungsschwerpunkte

In unserer Klinik werden hauptsächlich folgende Störungs- und Krankheitsbilder aus dem Bereich der Kinder- und Jugendpsychiatrie behandelt:

  • Schizophrenie und wahnhafte Störungen
  • Affektive Störungen
  • Belastungssörungen und somatoforme Störungen
    • Angststörungen
    • Zwangsstörungen
    • Anpassungsstörungen
    • dissoziative Störungen
    • Somatisierungsstörungen
  • Suizidalität
  • Esstörungen
    • Magersucht
    • Bulimie
    • Essanfälle
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Entwicklungsstörungen
    • Teilleistungsstörungen
    • kombinierte umschriebene Entwicklungsstörungen
  • ADHS (Aufmerksamkeits-Defizit-(Hyperaktivitäts-)-Syndrom)
    • Aufmerksamkeitsstörungen
    • Hyperaktivität
  • Störungen des Sozialverhaltens
  • Emotionale Störungen
    • Trennungsängste
    • Schulangst/Schulverweigerung
    • soziale Ängstlichkeit
    • Geschwisterrivalität
  • Elektiver Mutismus
  • Bindungsstörungen
  • Ticstörungen und Tourette-Syndrom
  • Einnässen und Einkoten
  • Fütterstörungen im frühen Kindesalter
  • Frühkindliche Regulationsstörungen
    • exzessives Schreien
    • Schlafstörungen
    • Ess- und Gedeihstörungen

Weitere Informationen

Unter folgendem Link finden Sie detaillierte Informationen zu den unterschiedlichen Störungs- und Krankheitsbildern:

(Da es sich um eine für uns fremde Internetseite handelt, können wir für dessen Inhalte keine Gewähr übernehmen).

Unsere Stationen und Bereiche

Derzeit besteht die Klinik aus folgenden 8 Behandlungseinheiten

Die Patienten besuchen die Krankenhausschule, gegebenenfalls auch die Heimatschule.

Hier finden Sie mehr zu unserem Förderverein.
 
 
 
 

Kontakt

Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, -psychosomatik und -psychotherapie

Univ.-Prof. Dr. med. Georg Romer
Direktor
Schmeddingstraße 50
48149 Münster

T 0251 83-53636
F 0251 83-52275

24-h Rufbereitschaft:
T 0251 83-53636

kjp(at)­ukmuenster(dot)­de
kinderpsychiatrie.ukmuenster.de

Anfahrt mit Google Maps

Mitglied im WTZ Netzwerkpartner Münster