Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

Allgemeine Pädiatrie

NEUE WEBSITE

Hormonstörungen und Diabetes

Hormone sind wichtige Botenstoffe im Körper, die viele Funktionen wie Wachstum, Entwicklung und Tagesrhythmus - aber auch den Zuckerstoffwechsel - regulieren. Sie unterliegen dabei selbst komplexen Regelkreisen. Störungen in diesem hormonellen Gleichgewicht treten in jedem Lebensalter auf. Wir betreuen Patienten von der Geburt bis ins Erwachsenenalter.

Welche Krankheitsbilder behandeln wir?

Wir betreuen Kinder und Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr mit:

  • Wachstumsstörungen
  • Störungen der Hypophysenfunktion
  • Störungen der Nebennierenfunktion
  • Störungen der Schilddrüsenfunktion
  • Störungen der Pubertätsentwicklung
  • Varianten der Geschlechtsentwicklung, DSD
  • Betreuung von Kindern und Jugendlichen mit Geschlechtsdysphorie in Zusammenarbeit mit der Kinder- und Jugendpsychatrie
  • Störungen des Kalzium- und Phosphatstoffwechsels
  • Endokrinologische Spätfolgen maligner Erkrankungen
  • Seltenen Erkrankungen ( Ullrich-Turner Syndrom, Klinefelter Syndrom, McCune Albright Syndrom, multiple endokrine Neoplasie, Noonan Syndrom, Silver-Russel Syndrom u.a.)

Welche Diabetes-Typen behandeln wir?

Wir betreuen Kinder und Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr mit:

  • Diabetes mellitus Typ I
  • Diabetes mellitus Typ II
  • Erblichen Diabetes-Formen (MODY-Diabetes)
  • Neugeborenen- Diabetes (neonatalem Diabetes) 
  • Diabetes mellitus als Begleiterkrankung bei z.B. Mukoviszidose, onkologischen Erkrankungen oder im Rahmen von syndromalen Erkrankungen

Welche Therapieverfahren wenden wir an?

Wir bieten alle gängigen Therapieformen an:

  • Spritzentherapie (ICT)
  • Insulinpumpentherapie (CSII)
  • Einstellung von Kindern und Jugendlichen bei Erkrankungsbeginn (unter 6 Jahren unmittelbar auf eine Insulinpumpentherapie)
  • Umstellung von Spritzentherapie auf eine Insulinpumpentherapie
  • Kontinuierliche Glukosemessung (CGM/FGM)

Ambulante Betreuung:

  • Kontinuierliche Langzeitbetreuung mit regelmäßigen ambulanten Vorstellungsterminen
  • Anpassung der Therapie an die aktuelle Lebenssituation
  • Schulung der gesamten Familie und des sozialen Umfelds (Informationsveranstaltungen/Elternschulungen/Lehrerschulungen/Betreuerschulungen)
  • Ernährungsberatungen
  • Psychosoziale Begleitung durch Kinder- und Jugendpsychologen

Stationäre Behandlung:

  • Ersteinstellung und Schulung bei neu aufgetretenem Diabetes mellitus
  • Akutbehandlung bei Stoffwechselentgleisungen
  • Therapieoptimierung bei unzureichender Stoffwechseleinstellung
  • Insulinpumenschulungen
  • Schulungen zur kontinuierlichen Glukosemessung (CGM/FGM)
  • Wiederholungsschulungen in altersangepassten Gruppen

Diabetes-Beratung

Susani Sivarajah (Diabetesberaterin)
0251 83-48488
kinderdiabetologie(at)­ukmuenster(dot)­­de

Dr. med. Angelika Dübbers
Pädiatrische Endokrinologie und Mukoviszidose
angelika.duebbers(at)­ukmuenster(dot)­de

Sandra Oesingmann-Weirich
Diabetologin DDG
Kinder-Diabetologie und -Endokrinologie
sandra.oesingmann-Weirich(at)­ukmuenster(dot)­de

Dr. med. Kirsten Börgel

Dr. med. Philipp Latzko

Dr. med. Jana Merfort
Funktionsoberärztin

Dr. med. Eva Dammann

 
 
 
 

Leitung

Dr. med. Angelika Dübbers
Pädiatrische Endokrinologie und Mukoviszidose
angelika.duebbers(at)­ukmuenster(dot)­de

Sandra Oesingmann-Weirich
Pädiatrische Endokrinologie und Diabetologie
Diabetologin DDG
Kinder-Diabetologie und -Endokrinologie
sandra.oesingmann-weirich(at)­ukmuenster(dot)­de

Sekretariat der pädiatrischen Endokrinologie

Frau Menke
T 0251 83-40035
Mo–Do: 9.00–15.00 Uhr
Fr: 9.00–13.00 Uhr

Sekretariat der pädiatrischen Diabetologie

Frau Sivarajah
T 0251 83-48488

Mo–Do: 9.00–15.00 Uhr
Fr: 9.00–13.00 Uhr