Klinik für Kinder- und Jugendmedizin - Pädiatrische Hämatologie und Onkologie

Besondere Zugangsregelungen in der Kinderonkologie

Bitte beachten Sie: Aus Infektionsschutzgründen müssen in unserer Klinik alle Patient*innen ab dem vollendeten 3. Lebensjahr sowie alle Begleitpersonen bei ambulanter, tagesklinischer oder stationärer Behandlung einen tagesaktuellen negativen Antigenschnelltest vorlegen. Bei Punktionen/ZVK-Anlagen im OP und radiologischen Untersuchungen in Narkose gilt die Testpflicht auch für unter 3-jährige Patient*innen.

Antigen-Schnelltests werden unter anderem in der Corona-Teststation angeboten. Alle Patient*innen und ihre Begleitpersonen müssen kontakt- und symptomfrei sein.

 

NEUE WEBSITE

Labor für Spezielle Hämatologie

Die „Spezielle Hämatologie“ ist ein Speziallabor der Medizinischen Klinik und Poliklinik A (Direktor: Univ.-Prof. Dr. med. G. Lenz Hämatologie und Onkologie, Hämostaseologie und Pneumologie) und der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin (Direktorin: Univ.-Prof. Dr. C. Rössig Pädiatrische Hämatologie und Onkologie). Der Schwerpunkt unseres Speziallabors liegt in der Diagnostik von Leukämien und Lymphomen sowie von soliden malignen Tumoren.

Sämtliche Tätigkeiten in unserem Speziallabor erfordern ein besonders hohes Maß an Verantwortlichkeit, da das Labor speziell für Erwachsene und Kinder mit hämatologischen und onkologischen Erkrankungen eingerichtet ist, bei denen von den Untersuchungsmethoden der medizinisch-technischen Assistentinnen und befundenen Ärztinnen und Ärzten ständig Entscheidungen über die Art, Dosierung und den Zeitplan der jeweiligen Therapien abhängen.

Die Laborräume befinden sich im Zentralklinikum im Ostturm auf der Ebene 05 in  den Räumen 166 -168 und im Westturm auf der Ebene 15 im Raum 841. Das Labor steht unter der ärztlichen Leitung von PD Dr. T. Keßler (Medizinische Klinik A) und Frau Dr. M. Ahlmann (Pädiatrische Hämatologie / Onkologie).

Die leitende MTA der Speziellen Hämatologie ist Frau D. Retzlaff, stellvertretende Leitung Herr C. Welz.

Für den Bereich QM ist Frau C. Rudolph zuständig.

Leistungen

  • Mikroskopische Differenzierung der Blutbilder inkl. Erythrozyten-, Leukozyten- und Thrombozytenmorphologie
  • Mikroskopische Liquorzellzahlbestimmung
  • Zellpräparation von Liquor und anderen Ergüssen (Pleura, Aszites, etc.)
  • Aufbereitung von Knochenmark für die Spezielle Knochenmarkzytologie
  • Zytochemische Spezialfärbungen
  • Durchflusszytometrie von Leukämie- und Lymphomzellen aus peripherem Blut, Knochenmark, Liquor und anderen Ergüssen sowie Punktaten
  • Lymhozytensubpopulationen in peripherem Blut mittels Durchflusszytometrie
  • Befundung der zytologischen Präparate und durchflusszytometrischen Messungen
  • Patientennahe Sofortdiagnostik auf der Ebene 15 West -> kapilläre Blutentnahme aus der Fingerbeere und direkte Blutbildmessung (kleines BB)

Für eine sachgerechte Bearbeitung Ihrer Anforderung bitten wir um folgende Informationen:

  • Patientenetikett
  • Datum und Uhrzeit der Blutentnahme
  • Station bzw. Ambulanzangabe
  • Materialangabe
  • Diagnose, wenn bekannt
  • Unterschrift des anfordernden Arztes
  • Angeforderte Untersuchungen
  • Telefonnummer für Rückfragen

Telefonische Erreichbarkeit

Das Labor ist montags bis freitags von 8.00 – 16.30 Uhr und am Wochenende sowie an Feiertagen zwischen 9.00 – 11.00 Uhr telefonisch unter der Tel. 0251/ 83 47608 zu erreichen.

 
 
 
 

Ansprechpartnerinnen

Dr. Martina Ahlmann

Oberärztliche Leiterin des Labors für die Pädiatrische Hämatologie und Onkologie

Doreen Retzlaff 

Leitende Medizinisch-Technische Assistentin (MTA)