Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

NEUE WEBSITE

Hyperprolaktinämie

Prolaktin ist ein Hormon, welches in der Hirnanhangsdrüse gebildet wird und für die Milchproduktion in der Brustdrüse verantwortlich ist. Hohe Prolaktinspiegel werden normalerweise in der Schwangerschaft und in der Stillzeit beobachtet. Überhöhte Werte unabhängig hiervon führen zu Zyklusstörungen. Als Ursache für eine pathologische Hyperprolaktinämie kommen u.a eine Funktionsstörung der Hirnanhangsdrüse, allgemeine Hormonstörungen wie z.B. Schilddrüsenstoffwechselstörungen, die Einnahme bestimmter Medikamente, Streß und schließlich Tumoren im Bereich der Hirnanhangsdrüse (Prolaktinome) in Frage.

Neben Zyklusstörungen kann Milchfluß und bei Prolaktinomen evtl. Kopfschmerzen und Sehstörungen ein Hinweiszeichen für eine Hyperprolaktinämie sein.

 
 
 
 

Kontakt

Hormonsprechstunde 
OA Priv.-Doz. Dr. med. A. Schüring
Leiter des Universitären Kinderwunschzentrums 
Anmeldung: 
Hildegard Dirks-Haubrock 
Terminvergabe: 
Mo-Fr 8:00-15:30 Uhr 
Sprechzeiten: 
n.V. T 0251 83-48015