Epilepsiezentrum Münster-Osnabrück (EMOS)

mit Spezialisierung auf Epilepsiechirurgie

NEUE WEBSITE

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

Epilepsie ist eine heimtückische Krankheit. Anfälle kommen oft unvorbereitet und ohne Vorwarnung. Epileptische Anfälle können das alltägliche Leben von Betroffenen und ihrer Familien stark belasten. Das muss nicht sein: Epilepsie lässt sich in den meisten Fällen gut behandeln. Wir helfen Ihnen dabei!

Die betroffenen Erwachsenen aus unserer Region (Niedersachsen und Westfalen) mussten für die Behandlung in einem Epilepsiezentrum bisher längere Wege in Kauf nehmen. Darum haben wir im April 2016 das „Epilepsiezentrum Münster – Osnabrück“ (kurz: EMOS) gegründet. Seit Juli 2016 ist das EMOS von der Deutschen Gesellschaft für Epileptologie (DGfE) als Epilepsiezentrum zertifiziert. Seit 2021 sind wir zudem als Zentrum mit Spezialisierung auf Epilepsiechirurgie zertifiziert. Wir bieten Ihnen gemeinsam eine umfassende Epilepsiebehandlung inklusive der prächirurgischen Diagnostik, der operativen Therapie und der postoperativen Betreuung aus einer Hand an.

Universitätsklinikum Münster

Klinikleitung

Univ.-Prof. Prof. h.c. Dr. med. Walter Stummer
Direktor - UKM Klinik für Neurochirurgie

Univ.-Prof. Prof. h.c. Dr. med. Heinz Wiendl
Direktor - UKM Klinik für Neurologie

Ärztliche Leitung

Priv.-Doz. Dr. med. Maryam Khaleghi Ghadiri 
Ärztliche Leiterin - zertifizierte Epilepsiechirurgie

Priv.-Doz. Dr. med. Dr. Stjepana Kovac
Ärztliche Leiterin des Epilepsiezentrums Epileptologin (DGfE)

Klinikum Osnabrück

Priv.-Doz. Dr. med. Christoph Kellinghaus
Ärztlicher Leiter des Epilepsiezentrums
Facharzt für Neurologie, Epileptologe (DGfE)

Univ.-Prof. Prof. h.c. Dr. med. Walter Stummer
Leitung - Klinikum Osnabrück, Klinik für Neurochirurgie

Medizinische Fakultät Münster

Prof. Dr. med. Ali Gorji, MD
Leiter des Epilepsy Research Center
 

Gemeinsam nehmen wir uns Zeit für eine ausführliche und offene Beratung zu allen Aspekten der Epilepsie. Eine freundliche und wertschätzende Umgebung liegt uns am Herzen ebenso wie die enge Zusammenarbeit mit den niedergelassenen ärztlichen Kolleginnen und Kollegen.

Ihr Team des Epilepsiezentrums Münster – Osnabrück

Rund 24.000 erwachsene Epilepsie-Patienten aus dem Münsterland und dem südlichen Niedersachsen können künftig besser und umfassender versorgt werden. Das UKM (Universitätsklinikum Münster) und das Klinikum Osnabrück kooperieren im Bereich der Epileptologie und haben das gemeinsame „Epilepsiezentrum Münster-Osnabrück (EMOS)" gegründet, das von der Deutschen Gesellschaft für Epileptologie zertifiziert wurde. Im Jahr 2021 hat die DGfE das EMOS für weitere fünf Jahre rezertifiziert — erstmals nun mit Spezialisierung auf Epilepsiechirurgie. Die Urkunde bescheinigt die besonderen Qualifikationen von Ärztinnen und Ärzten der Kliniken für Neurologie und Neurochirurgie auf den Gebieten der prächirurgischen Epilepsiediagnostik und operativen Therapie.

 
 
 
 
 
 
 

Kontakt

Epilepsiezentrum Münster-Osnabrück
Standort Münster

Klinik für Neurologie mit Institut für Translationale Neurologie - Epileptologie
Albert-Schweitzer-Campus 1, (ehem. Albert-Schweitzer-Str. 33)
Gebäude A1
48149 Münster

Anmeldung:
T 0251 83-48016
F 0251 83-46812
bettina.reinhardt(at)­ukmuenster(dot)­de

Servicezentrale (Vermittlung):
T 0251 83-55555

Ambulanz Münster
Station Münster

 

Epilepsiezentrum Münster-Osnabrück
Standort Osnabrück

Klinik für Neurologie
Am Finkenhügel 1
49076 Osnabrück T 0541 405-6555
F 0541 405-6559
mvz.neurologie(at)­klinikum-os(dot)­de

Ambulanz & Station Osnabrück