Bitte beachten Sie, dass aufgrund der gesetzlichen Vorgaben eine Tätigkeit bei uns nur mit vollständigem Impfschutz gegen COVID-19 und Masern möglich ist!

Arzt (gn) Neuroimmunologie

06872
Klinik für Neurologie

Wir suchen für die Klinik für Neurologie (Direktor: Univ.-Prof. Dr. med. Heinz Wiendl) zum nächstmöglichen Zeitpunkt zunächst befristet bis zum 30.06.2024 mit der Möglichkeit der Verlängerung einen

Arzt (gn*) Neuroimmunologie
Kennziffer 06872

In Teil- oder Vollzeit
Vergütung nach TV-Ä


(*gn=geschlechtsneutral)

In der Klinik für Neurologie wird das gesamte Spektrum neurologischer Erkrankungen behandelt. In den diagnostischen Abteilungen, den Ambulanzen, der Tagesklinik, den Stationen sowie der „Stroke Unit“ und der Intensivstation erhalten unsere Patienten gemäß dem Leitbild des UKM eine umfassende und individuelle Diagnostik und Therapie. Die Klinik vereint dabei höchste ärztliche Expertise, pflegerisches Können und eine moderne medizinisch-technische Ausstattung. An der Klinik bestehen verschiedene Forschungsgruppen sowie hohe Forschungsaktivität mit Einbindung in verschiedene Forschungsverbünde der Medizinischen Fakultät Münster.

Wir suchen speziell für die Verstärkung unseres neuro-immunologischen Teams einen Facharzt oder Assistenzarzt in fortgeschrittener Weiterbildung. Konkret sollen Sie in der entsprechenden Spezialsprechstunde Patienten mit dem gesamten Spektrum neuro-immunologischer Erkrankungen (Multiple Sklerose, NMOSD, Myasthenia gravis, Myositis, Immunneuropathien) betreuen und beraten in Bezug auf Therapien. Eine Mitarbeit an klinischen Studien und den wissenschaftlichen Fragestellungen der Klinik ist ebenfalls zentraler

Wir bieten Ihnen:

  • Eine interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit in Krankenversorgung, Forschung und Lehre in einem engagierten und ausgewiesenen Team
  • Die volle Weiterbildung im Fach Neurologie. Details diesbezüglich sind zu besprechen.
  • Unterstützung beim größtenteils digital umgesetzten, über vier Semester berufsbegleitend durchzuführenden Masterstudiengang „Multiple Sklerose Management“ an der Dresden International University (DIU) unter der Leitung von Prof. Dr. Tjalf Ziemssen, Facharzt für Neurologie Der Studiengang steht unter der Schirmherrschaft der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) und kann bei Interesse belegt werden.
  • Möglichkeit zur aktiven Teilnahme an wissenschaftlichen Fragestellungen und Publikationen
  • Ein abwechslungsreiches Arbeitsumfeld mit einer optimalen Infrastruktur in einer führenden Universitätsklinik

Wir freuen uns auf:

  • Abgeschlossene oder weit fortgeschrittene Weiterbildung als Facharzt für Neurologie oder in einer verwandten Disziplin wie z.B. Psychiatrie, Neurochirurgie, Innere Medizin
  • Interesse an neuro-immunologischen Krankheitsbildern und / oder Interesse an klinischer Forschung
  • Patientenorientiertes Denken, selbständige und gewissenhafte Arbeitsweise, Flexibilität
  • Ein hohes Maß an Motivation und Eigenverantwortung
  • Teamgeist und Interesse an interdisziplinärer Arbeit

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung und bitten Sie, diese unter Angabe der Kennziffer an die Personalgewinnung des Universitätsklinikums Münster, Bewerbermanagement, Domagkstraße 5, 48149 Münster oder bewerbung(at)­ukmuenster(dot)­de zu senden.

Das Universitätsklinikum Münster ist eines der führenden Krankenhäuser Deutschlands. Eine solche Position erlangt man nicht nur durch Größe und medizinische Erfolge. Wichtig ist das Engagement jedes Einzelnen. Wir brauchen Ihr Engagement, um selbst im Kleinen Großes für unsere Patienten leisten zu können. Dafür bieten wir Ihnen viele Möglichkeiten, damit Sie selbst weiter wachsen können.

Das UKM unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und ist daher seit 2010 als familienbewusstes Unternehmen zertifiziert. Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung. Die Bewerbung von Frauen wird begrüßt; im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften werden Frauen bevorzugt eingestellt. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Aufgrund der gesetzlichen Vorgaben ist eine Tätigkeit bei uns nur mit vollständigem Impfschutz gegen Covid-19 und Masern möglich.

Zurück
 
 
 
 

Geschlechtsneutralität

Nach der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zur Einführung eines dritten Geschlechts kennzeichnet das UKM alle Stellenanzeigen als geschlechtsneutral „gn“. Sollte es bei einer konkreten Stellenbezeichnung nicht möglich sein, geschlechts-neutrale Begrifflichkeiten zu verwenden, wird die männliche Form gewählt. Natürlich sind alle Ausschreibungen des UKM grundsätzlich geschlechtsneutral.

UKM Magnet: Gemeinsam verändern, verbessern und stärken

Wir sind auf dem Weg zum Magnet-Krankenhaus und Teil der internationalen Studie Magnet4Europe! Mit UKM Magnet fördern wir die respektvolle Zusammenarbeit zwischen allen Berufsgruppen, erhöhen die Attraktivität der Arbeit und stehen für die bestmögliche Versorgung unserer Patienten. Weitere Informationen finden Sie unter www.magnet-ukm.de