WTZ Netzwerkpartner Münster

NEUE WEBSITE

Leber- und Pankreastumoren

Im UKM Leberzentrum und UKM Pankreaszentrum sind alle relevanten Strukturen zur Versorgung von Patienten mit Lebertumoren und Pankreastumoren zusammengefasst worden, Spezialisten verschiedener Disziplinen arbeiten interdisziplinär zusammen, um betroffenen Patienten die bestmögliche Therapie bieten zu können.

Im UKM Leberzentrum werden primäre (aus der Leber selbst entstehende) und sekundäre (in die Leber gestreute) Lebertumoren behandelt. Schwerpunkte sind das Hepatozelluläre Karzinom (HCC, Leberkrebs), Gallenwegs- und Gallenblasencarcinome sowie sämtliche Lebermetastasen insbesondere im Kontext einer Oligometastasierung (bei begrenzter Anzahl von Lebermetastasen). Im UKM Pankreaszentrum werden sämtliche Formen der gutartigen und bösartigen Bauchspeicheldrüsenerkrankungen (Bauchspeicheldrüsenkrebs, zystische Bauchspeicheldrüsentumore, Pankreatitis, Bauchspeicheldrüsenmetastasen)  behandelt.

In beiden Zentren kommen modernste endoskopische Verfahren in einer interdisziplinären Endoskopie zur Anwendung. Beide Zentren gehören zu den führenden Programmen deutschlandweit in der Diagnostik und operativen bzw. minimal-invasiven Therapie der Leber- und Bauschspeicheldrüsenerkrankungen. Die Diagnostik wird durch verschiedene bildgebende Verfahren (CT, MRT, Kontrastmittel-Sonographie, DSA, PET, PET-CT etc.), Labordiagnostik und nicht zuletzt durch die histologische Begutachtung von Biopsien (sonographisch-, CT oder MRT-gesteuert und operative Probenentnahme) gesichert.
Die Therapie reicht von lokal-ablativen (TACE, Radiofrequenzablation, Mikrowellenablation, SIRT) über patienten- und organschonende operative Verfahren (sämtliche offene und minimal-invasive, sowie robotisch gesteuerte Resektionsverfahren an der Leber und am Pankreas sowie Lebertransplantation) bis hin zur neoadjuvanten, adjuvanten und palliativen medikamentösen Therapie (Chemo- und Immuntherapie). Am UKM Robotikzentrum arbeiten wir beständig an einer weiteren Optimierung operativer Behandlungsstrategien für Leber und Bauchspeicheldrüse.

Aufgrund der Komplexität der Erkrankungen und ihrer Diagostik und Therapie besteht eine interdisziplinäre viszeralmedizinische Sprechstunde. Hier wird auch immer die Verfügbarkeit neuester Studienansätze und der Zugang der Betroffenen zu aktuellen klinischen Studien mit neusten Behandlungsstrategien geprüft und ermöglicht.

 
 
 
 
Kontakt

Univ.-Prof. Dr. Andreas Pascher
Direktor der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie
und Leiter des UKM Viszeral-
onkologischen Zentrums

Albert-Schweitzer-Campus 1, Gebäude W1
Waldeyerstraße 1
48149 Münster

T +49 251 83-56361
F +49 251 83-56414
birgit.freitag@ukmuenster.­de