Pflegeentwicklung

Die Stabsstelle Pflegeentwicklung umfasst die fünf Abteilungen, die der Pflegespezialistinnen und Pflegespezialisten, der Pflegepools, der Praxisanleitung, der Internationale Fachkräfte und die Freiwilligendienste.

Sie verantwortet die konzeptionelle Weiterentwicklung der Berufsgruppe Pflege am UKM. Basis dafür ist eine gute interprofessionelle Vernetzung, eine stetige Anpassung an interkulturelle Entwicklungen sowie aktuelle Bedarfe der klinischen Versorgungsstruktur. Durch die enge Verbindung mit der Stabsstelle Pflegewissenschaft wird eine nachhaltige und zukunftsweisende wissenschaftliche Praxisentwicklung auf allen Ebenen sichergestellt.

Angelika Maase M.Sc.
Albert-Schweitzer-Campus 1, Gebäude: W30
(Anfahrtsadresse: Waldeyerstraße 30)
48149 Münster

T +49 251 83-48289
F +49 251 83-49440
angelika.maase(at)­ukmuenster(dot)­de

„Der Mensch ist ein Individuum, das unter biologischen, psychologischen und psychosozialen Aspekten ein unteilbares Ganzes darstellt. Er steht als Teil der Gesellschaft in wechselseitiger Beziehung mit seinen Mitmenschen und der Umwelt.“  Pflegeleitbild UKM

Gemeinsam mit Patient*innen, Angehörigen und dem therapeutischen Team wird das Maß der individuellen pflegerischen Unterstützung geplant. Es gibt immer wieder Patient*innen, die eine spezielle Unterstützung brauchen, z.B. Menschen mit einer instabilen Schmerzsituation, Menschen mit Atmungsproblemen oder Menschen mit Wunden und künstlichen Ausleitungen (Urostoma & Enterostoma). Hier unterstützen und entwickeln die Pflegespezialistinnen und Pflegespezialisten gemeinsam mit Patient*innen, Angehörigen, Pflegenden und dem multidisziplinären Team anhand ihrer Fachlichkeit ein gemeinsam getragenes Konzept.

Die Pflegespezialistinnen und Pflegespezialisten sind Pflegende, die sich auf einen Bereich der pflegerischen Versorgung spezialisiert haben. In diesem Bereich leisten sie evidenzbasierte pflegerische Unterstützung für das therapeutische Team in den einzelnen Abteilungen.

Hier erfahren Sie mehr zu den einzelnen Bereichen der Pflegespezialistinnen und Pflegespezialisten:

Die Abteilung Pflegepools ist verantwortlich für alle Poolkonzepte am UKM. Sie stellen sowohl für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als auch für die Stationen bei Personalbedarfsfall ein wichtiges Netzwerk innerhalb der Pflegedirektion dar.
Die Allgemein- und Intensivpflegepools bieten Pflegenden insbesondere dann attraktive Dienstplanoptionen, wenn sie nach längerer Pause wieder in den Pflegeberuf einsteigen möchten oder die private Situation (Familie, Work-Life Balance, Studium, etc. …) eine kreative und sichere Dienstplanung erfordert. 
Im Studentenpool haben Studierende aller Fachrichtungen die Möglichkeit während dieses Nebenjobs einen spannenden Einblick in den Klinikalltag zu bekommen - gerade für Medizin- oder Pflegestudierende eine sinnstiftende Verbindung beider Aspekte.

Die Abteilung Internationale Fachkräfte beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der Akquise und Integration internationaler Fachkräfte. Mitarbeitende aus vielen Nationen haben dadurch den Weg nach Münster und ins UKM gefunden. Mittlerweile sind Pflegende u.a. aus Spanien, Italien, Brasilien, Vietnam, Kolumbien und Mexiko am UKM angestellt. Sie alle werden durch das Team der Abteilung auf ihren ersten Schritten in Münster und am UKM eng begleitet. Die Kolleginnen stehen ihnen für alle Fragen zur Verfügung und helfen dabei eine Heimat in der Ferne zu finden, aber auch die Berufsanerkennung im Pflegeberuf zu erreichen.

Angelika Maase (M.Sc., Dipl- Pflegewirtin):
Leitung der Abteilung Internationale Pflegefachkräfte
Strategische Entwicklung // Akquisemanagement // Networking

Hedwig Jeiler (Dipl. Pflegemanagerin):
Stellv. Leitung der Abteilung Internationale Pflegefachkräfte
Onboarding // Wohnraum // Initiativbewerbungen

Martina Tallen, Margret Köster, Carolin Döbbe, Marie Evers:
Berufsanerkennung // Theorie // Praxis // Interkulturelle Kompetenz

Weitere Informationen für Internationale Pflegefachkräfte

 

Die Abteilung Freiwilligendienste - Bundesfreiwilligendienst (BFD) und Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) - sind ein Angebot für Menschen, die sich in gemeinwohlorientierten Einrichtungen engagieren möchten, um einfach mal etwas für andere Menschen zu tun, sich beruflich (neu) zu orientieren und/oder Zeiten bis zum Beginn einer Ausbildung/Studium zu überbrücken.
Ein Freiwilligendienst ist eine Zeit des sozialen Lernens und der persönlichen Weiterentwicklung. Das Universitätsklinikum Münster bietet dafür insbesondere im Gesundheitsbereich wertvolle Einblicke und stellt somit Möglichkeiten bereit, entsprechende Kompetenzen auf unterschiedlichen Gebieten zu fördern. Mit insgesamt 100 Plätzen in den Freiwilligendiensten steht ein BFD / FSJ allen offen, die die Vollzeitschulpflicht erfüllt und das 15-te Lebensjahr vollendet haben.

Zu den Freiwilligendienste - Bundesfreiwilligendienst (BFD) und Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)

Die Abteilung für Praxisanleitung sorgt dafür, dass neue Pflegekräfte optimal auf ihren Einsatz am Patienten vorbereitet sind und alle gesetzlichen Grundlagen, die das Pflegeberufegesetz, die Pflege-Ausbildungs- und Prüfungsverordnung sowie die Rahmenpläne der Fachkommission umgesetzt werden.

Angelika Maase (M.Sc., Dipl- Pflegewirtin):
Leitung der Stabsstelle Pflegeentwicklung

Lisa Icking (M.A.)
Abteilungsleitung – Schwerpunkt Berufspädagogik

Marcel Scheiwe (B.A.)
Abteilungsleitung – Schwerpunkt Pflegemanagement

 
 
 
 

Pflegedirektor

Thomas van den Hooven
Albert-Schweitzer-Campus 1, Gebäude: D5
(Anfahrtsadresse Domagkstraße 5)
48149 Münster

T +49 251 83-48022
F +49 251 83-49440
thomas.vandenhooven(at)­ukmuenster(dot)­de

Stellenangebote

Das UKM ist größter Arbeitgeber in der Region und anerkannter Ausbildungsbetrieb.

Unsere aktuellen Stellenangebote im Überblick.

Veranstaltungen

Am 16.Mai 2022 findet die nächste interprofessionelle und interdisziplinäre Fortbildung Organspende statt. 
Alle weiteren Informationen zum Ablauf und Anmeldung finden Sie hier.